Die Berechnung der Schadenhöhe kann auf zwei grundsätzlich verschiedene Arten erfolgen:

Im Beiratsverfahren

Im Beiratsverfahren wird die Schadenhöhe durch einen Sachverständigen ermittelt, der in der Regel von der Versicherung ausgesucht und bezahlt wird.

Im Sachverständigenverfahren

In diesem Fall beauftragt jede Partei (Versicherung und Geschädigter) einen eigenen Sachverständigen. Die Sachverständigen versuchen ein für beide Parteien auskömmliches und faires Ergebnis zu erzielen. Sollten die Sachverständigen keine Einigkeit erzielen, so entscheidet ein vorher festgelegter dritter Sachverständige (Obmann) über das Ergebnis.

Zum Thema hier ein aktueller Filmbeitrag des WDR vom 26.06.2019 – “Wann zahlt die Versicherung”

Haben Sie Fragen?

Kein Problem! Scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren! Wir stehen Ihnen gerne zu Verfügung.

Rufen Sie uns an:

Büro Brühl +49 22 32 – 14 93 82
Büro Lennestadt: 0 27 21 – 71 42 25